Canal du Nivernais & Radweg

Entdecken
Praxis
Thematik

Kontakt und Anfahrt

Office de Tourisme entre Cure et Yonne
Halte nautique de Bazarnes
Cidex 501
89460 Cravant
Tel +33 (0)3 86 81 54 26
E-mail

Wenn man etwas weiter geht…

Chablis, Weinberge und Keller
Auch das goldene Tor nach Burgund genannt, ist Chablis der Name eines Weißweins von internationalem Ruf, der aus einem Weinberg ein paar Kilometer östlich von Auxerre stammt, einer der renommiertesten Burgunder Weine.
Chablis ist eine geschichtlich reiche Stadt, mit ihrer Kollegialkirche Saint-Martin und deren Obédiencerie aus dem 15. Jahrhundert an ihrer Apsis, ihrem Spital, ihren alten Stadttoren...
Eine schöne Stadt, in der Sie den Genuss einer Andouillette, einer örtlichen Spezialität, schätzen werden und den Schinken auf Chabliser Art, zusätzlich zu einer Chablis-Weinprobe im Weinkeller, die dringend empfohlen ist und von ein paar Duché-Keksen noch besser schmeckt. Weitere Auskünfte: Fremdenverkehrsamt Chablis

Vézelay, der ewige Hügel
Gehört zum UNESCO Welterbe
Ausgangspunkt eines der vier Pilgerwege nach Santiago de Compostela, Pilgerstätte mit Höhepunkt am 22. Juli, dem Tag der Heiligen Maria Magdalena.
Die im 12. Jahrhundert erbaute Basilika von Vézelay wurde im 19. Jahrhundert vor dem Zerfall bewahrt und von Viollet-le-Duc restauriert.
Der Chor ist gotisch und das Kirchenschiff romanisch. Eine Abfolge von Stein und einer sehr reiche Ikonographie bei den Kapitellen verleihen dem Ort seinen Zauber, vor allem bei der Winter- und Sommersonnenwende…
Das Dorf Vézelay hat seine Keller erhalten, wo früher die Pilger in aller Einfachheit Platz fanden. Der Weinberg von Vézelay hat sich wieder durchgesetzt, und ein paar Galerien ziehen Neugierige an.
Im Sommer herrscht ein reiches kulturelles Leben mit schönen Konzerten in der Basilika und schönen Ausstellungen im Haus Jules Roy, im Museum Zervos, im gotischen Saal...
Für weitere Informationen die Website anschauen: Fremdenverkehrsamt Vézelay

Avallon, Tor zum Morvan
Avallon ist eine Stadt aus Granit, die von Wällen umgeben ist, von denen aus Sie die für die Stadt typischen Terrassengärten bewundern können.
Diese charaktervolle Stadt ist reich an Museen, Kulturdynamik und mittelalterlichem Kulturgut: das kürzlich restaurierte Herrenhaus von Domecy, die Kollegialkirche Saint Lazare, seine Altstadt (Scharwachtürme, Erker) und der Uhrturm.
Avallon öffnet Ihnen die Tore zum Morvan, einer überraschenden landschaftlichen Einheit, sowohl durch ihre Flora und ihre Tannen, die auch ihren wirtschaftlichen Reichtum bilden, als auch durch ihre Wasserläufe und Seen, die für sportliche Aktivitäten und Wassersport offen sind.
Kommen Sie in den Park durch das gewundene Tal des Cousin unterhalb der Stadt, das für seine Mühlen berühmt ist, die heute in Hotels umgewandelt worden sind.
Avallon, Tor zum Morvan: eine grüne Insel auf dem Gebiet von vier Departements, um nahe an der Natur neue Energie zu tanken! Weitere Auskünfte: Fremdenverkehrsbüro Avallon

Auxerre, Abtei Saint Germain
Ein sehr schönes Beispiel für eine erfolgreiche Restaurierung bei einem über tausendjährigen Gebäude in Auxerre, der Stadt der Kunst und Geschichte, wo die Kathedrale Saint-Etienne ganz in der Nähe, ebenfalls am Ufer der Yonne liegt.
Die ältesten Wandmalereien in Frankreich zieren die Wände der karolingischen Krypta aus dem 9. Jahrhundert. Die Abtei Saint Germain war eine bedeutende Pilgerstätte und ein in ganz Europa berühmtes Kulturzentrum, weshalb sie heute das archäologische Museum beherbergt, wo 15 Jahrhunderte Geschichte verwahrt werden. Es bietet eine Entdeckung der verschiedenen Epochen im Laufe der Ausgrabungen, die vor Ort erklärt werden.
Dort wird die ganze Geschichte des Herzen von Auxerre mit ihren Überresten erzählt.
Zu seinen Füssen das Marineviertel mit seinen wunderschönen Fachwerkhäusern wie im Mittelalter! Weitere Auskünfte: Fremdenverkehrsamt Auxerre und Umgebung

Guédelon, mittelalterliche Baustelle in der Puisaye
Die Baustelle einer Burg, die heute mit den Methoden von früher gebaut wird: Das Wissen wird über die Arbeit vor Publikum weitergegeben.
Im selben Bereich bietet Ihnen Saint-Fargeau seine großartigen historischen Schauspiele im Schloss: jedes Wochenende über 500 Reiter. Weitere Auskünfte: Fremdenverkehrsamt Saint Fargeau

Die Schlösser um Tonnerre
Die für Publikumsbesichtigungen offenen Schlösser sind Ancy le Franc, ein Muss mit seinem Ehrenhof von beispielhafter Symmetrie, seinen restaurierten Gemälden und seinem Mobiliar.
Maulnes, die Perle der Region Tonnerre ist ein Bauwerk, das vom Entwurf an nichts Geringeres als an Chambord erinnert, mit seinem Lichtschacht, ein kleines Schmuckstück, das derzeit restauriert wird...
Tanlay, erhaben in seinem Park, ist das dritte Muss in der Gegend um Tonnerre, die alle im Renaissance-Stil gehalten sind. Weitere Auskünfte: Fremdenverkehrsamt von Ancy le franc und Tonnerre

Malerische Dörfer
Manche Dörfer der Yonne sind mit ihrem Namen in der ganzen Welt bekannt, wie Vézelay oder Chablis, andere sind für ihren Charme oder ihre Liebesgeschichte mit dem Publikum bekannt, wie Noyers sur Serein , das einer der Drehorte des Films la Grande Vadrouille (drei Bruchpiloten in Paris) war. Noyers sur Serein ist die Stadt des Departements mit dem größten Reichtum an alten Häusern. Die Reize des Dorfes lassen sich zu Fuß entdecken, hinter jeder Häuserecke gibt es eine oder mehrere Skulpturen.
Ein anderes Dorf, das einen Umweg verdient, ist Montréal neben Avallon.
Ganz oben bietet die Kollegialkirche von Montréal absolut bemerkenswerte Holzskulpturen, die oft fotografiert werden, um die Kunst der Holzbearbeitung in Burgund abzubilden.
Des Weiteren ist das Dorf reich verziert und gut erhalten, ebenso wie Druyes Les Belles Fontaines mit seinem ehemaligen Schloss (südlich von Auxerre Richtung Puisaye).


Vézelay, der ewige Hügel