Das Cure-Tal

Entdecken
Praxis
Thematik

Kontakt und Anfahrt

Office de Tourisme entre Cure et Yonne
Halte nautique de Bazarnes
Cidex 501
89460 Cravant
Tel +33 (0)3 86 81 54 26
E-mail

Höhlen von Arcy sur Cure

Der Fundort Arcy-sur-Cure , ein wichtiger Ort zum Studium der Mittel- und Hochsteinzeit in Nordfrankreich , liegt im Süden des Pariser Beckens zwischen Auxerre und Avallon.
Er besteht aus einem Gefüge von Höhlen, die die Cure am Ende des Mesozoikums in ein Riffkalk-Massiv gegraben hat. Elf prähistorische Höhlen, von denen die erste vor 150 Jahren erforscht worden ist, bilden die Überreste menschlicher Tätigkeiten, die über 200 000 Jahre aufeinander gefolgt sind.
Die roten Malereien, die am zahlreichsten sind und sich auf getrennte Felder verteilen, auf denen man über hundertvierzig Zeicheneinheiten unterschieden hat, darunter rund sechzig Tiere. Die Tierbilder, die weitgehend von Mammuts beherrscht werden (50%) bestehen hauptsächlich aus in anderen Höhlen mit Wandmalereien selten anzutreffenden Arten, die man jedoch in genau denselben Anteilen in der Höhle von Chauvet in der Ardèche vorfindet (Bär, Nashorn, Raubkatze, Vogel).
Diese Einheit wird durch Negativabdrücke von acht Händen und verschiedenartige Zeichen vervollständigt (Punkte, Schlangenlinien, Haken, trapezförmiges Zeichen). Die unter dem prähistorischen Boden aufgefundenen anthropogenen Reste, die unter 30 Zentimeter fruchtlosen Ablagerungen versiegelt waren, hängen mit der bildlichen Tätigkeit (Farbstoffe, Mörser) und der Beleuchtung (Herdfeuer, Lampen) zusammen. Die C14-Datierungen, die man aus Kohlenresten gewonnen hat, sind zwischen 28000 und 33000 BP* gestaffelt und machen die große Höhle zur ältesten bemalten Höhlen der Welt nach der Höhle von Chauvet.

Fotos: Sammlung La Varende





Kontaktdaten
Grottes d'Arcy-sur-Cure
Route Nationale 6
89270 ARCY-SUR-CURE
Tel +33 (0)3 86 81 90 63

Internetsite : www.grottes-arcy.net


Zeichnung eines Bären


Zeichnung eines Mammut


Eine Landschaft im Herzen der Erde